Show Less
Restricted access

Ländliche Finanzmittler in Entwicklungsländern

Eine vergleichende Analyse

Series:

Alf Oliver Dresler

Finanzintermediation auf ländlichen Finanzmärkten in Entwicklungsländern ist oft nur unter erheblichen Schwierigkeiten möglich und dementsprechend häufig mit Mängeln behaftet, da diese Märkte meist durch hohe Transaktionskosten gekennzeichnet sind. Allerdings weichen die Möglichkeiten und Chancen unterschiedlicher Finanzmittler-Typen, finanz- und kreditwirtschaftliche Funktionen zu erfüllen, stark voneinander ab. Dies lässt sich primär auf die unterschiedliche Fähigkeit der einzelnen Finanzmittler, sich den im Markte auftretenden hohen Transaktionskosten anzupassen, zurückführen. Die Untersuchung zeigt einen Vergleich verschiedener ländlicher Finanzmittler anhand der Transaktionskostenökonomie, wobei der Versuch unternommen wird, eine effiziente Organisationsform für ländliche Finanzmittler zu finden.
Aus dem Inhalt: Agrarkredit - Ländliche Finanzmärkte und finanzielle Infrastruktur in Entwicklungsländern - Finanzielle Dienstleistungen in ländlichen Finanzmärkten im Lichte der Transaktionskostenökonomie - Informelle Geldverleiher, Selbsthilfeorganisationen, Agrar- und Entwicklungsbanken sowie Geschäftsbanken im Vergleich.