Show Less
Restricted access

Wege aus politischer Apathie?

Organisierte Formen gesellschaftspolitischer Aktivierung als Problem der Sozialdemokratie in Schweden und der Bundesrepublik Deutschland

Series:

Adrian Reinert

Mehr Bürger politisch zu aktivieren, ist zentrales Anliegen sozialdemokratischer Programmatik und wird zudem immer wichtiger für die Funktions- und Legitimationsfähigkeit repräsentativ-demokratischer Institutionen in Schweden und der Bundesrepublik Deutschland. Drei potentielle Aktivierungsformen, die auf themenspezifischen und zeitlich befristeten Gruppenarbeitsprozessen basieren, werden dargestellt und hinsichtlich ihrer Effekte untersucht: der aus der schwedischen Volksbildungsarbeit entstandene Studienzirkel, die Ratschlagverfahren der schwedischen Sozialdemokraten und das in der Bundesrepublik Deutschland entwickelte Modell Planungszelle. Trotz aller Kritik im Detail wird sichtbar, dass die massenhafte Organisierung projektorientierter Bürgergruppen zu gesellschaftspolitischen Themen prinzipiell ein Weg sein könnte, politische Apathie abzubauen.
Aus dem Inhalt: U.a. Besonderheiten schwedischer (Sozial-)Demokratietradition - Sozialdemokratie und politische Aktivierung - Die Bedeutung von Lernerfahrungen für politische Partizipation - Das Formparadigma der neuen sozialen Bewegungen - Potentielle Aktivierungsverfahren in der Praxis - Mit einer Zusammenfassung in schwedischer Sprache.