Show Less
Restricted access

Theorien des Übergangs

Materialistische und sozialgeschichtliche Erklärungen des Wandels im frühen Christentum und ihre Bedeutung für die Theologie

Series:

Diethelm Schneider

Sowohl der historische Materialismus, dessen Erforschung des Urchristentums mit Friedrich Engels beginnt, als auch die neueren sozialgeschichtlichen Arbeiten zur Geschichte des frühen Christentums suchen nach den Ursachen für die Entstehung und die Wandlung dieses religiösen Phänomens aus einer marginalisierten Subkulturbewegung im 1. Jh. zu einer Staatsreligion im 4. Jh. Die Arbeit versucht diese Ansätze in ihrem kritischen Gehalt darzustellen und vor allem die Gründe und den Ort des Wandels bei den unterschiedlichen Theoretikern herauszuarbeiten. Daneben wird vor allem die theologische Relevanz der materialistischen Ansätze reflektiert.
Aus dem Inhalt: Die Übergangsproblematik - Die Klassiker des historischen Materialismus - Historischer Materialismus und Strukturalismus - Formgeschichte und Sozialgeschichte - Ethnologie und Sozialanthropologie - Sozialgeschichte des frühen Christentums und politische Theologie.