Show Less
Restricted access

Jüdische Jugend im zweiten Kaiserreich

Sozialisations- und Erziehungsprozesse der jüdischen Jugend in Deutschland, 1870 - 1917

Series:

Chim Schatzker

Die jüdische Jugend im zweiten Kaiserreich bildete bereits die zweite bzw. dritte Generation nach der Emanzipation der Juden in Deutschland, Generationen, in denen in der Regel Integrationsprozesse als abgeschlossen betrachtet werden. Es sollen von den Sozial- und Erziehungswissenschaften entwickelte Kriterien und Massstäbe angelegt werden, um das Ausmass dieser Integration festzustellen. Dies mittels der Erforschung von:
a) formalen und informalen Sozialisationsagenturen
b) der Effektivität und Wirkung der jeweiligen Sozialisationsagenturen im Rahmen eines konfigurativen Gebildes
c) erzieherischer Intentionen und ihrer Umsetzung in soziale Wirklichkeit.
Aus dem Inhalt: Die jüdische Schule - Der jüdische Religionsunterricht - Die Familie - Synagoge - Vereine - Jugendliteratur - Universität - Beruf - Militärdienst - Die Jugendbewegung als Sozialisationsagenturen.