Show Less
Restricted access

Lernvorgänge bei der Bedienung eines Textkommunikationssystems

Eine Untersuchung über den Zusammenhang von Vorwissen, Wissenserwerb und Handeln

Series:

Dutke

Thema der Arbeit ist die Analyse kognitiver Lernprozesse bei der Interaktion zwischen Mensch und Computer. Das Ziel besteht in der Entwicklung eines theoretischen Modells, aus dem für den Anwendungsbereich eine Methode zur Diagnose von Lernprozessen abgeleitet werden kann. Das Modell und seine Operationalisierung finden im Rahmen zweier Untersuchungen Anwendung, in denen Lern- und Problemlöseprozesse bei Benutzern eines Textverarbeitungs- und Kommunikationssystems analysiert werden. Hierbei werden nicht nur Veränderungen im Wissensstand betrachtet, sondern auch Veränderungen des aufgabenbezogenen Handelns als Folge von Lernvorgängen.
Aus dem Inhalt: Kognitionspsychologische Prinzipien zur Analyse des Lernens in der Mensch-Computer-Interaktion - Diagnose individuellen Wissens - Ein Modell zur Erfassung des Bedienungswissens - Fakten- und Handlungswissen - Induktives und deduktives Lernen.