Show Less
Restricted access

Das Management von Zinsänderungsrisiken

Theoretische Ansätze und ihre empirische Überprüfung für den deutschen Rentenmarkt

Series:

Johannes Bussmann

Seit Anfang der 70er Jahre haben die Schwankungen der Kapitalmarktzinssätze deutlich zugenommen. Auswirkungen unerwarteter Zinsstrukturänderungen auf das Ergebnis von Finanzanlagen werden als Zinsänderungsrisiko (ZÄR) bezeichnet. Ein zielgerichtetes Management des ZÄR setzt die genaue Messung des ZÄR voraus. Es werden verschiedene Maße zur Erfassung des ZÄR von Anleihen dargestellt. In Tests mit Daten des deutschen Rentenmarktes werden diese Maße hinsichtlich ihrer Eignung zur Erfassung des ZÄR empirisch untersucht. Als Voraussetzung dieser Tests wird für den Untersuchungszeitraum monatlich die Zinsstruktur am deutschen Kapitalmarkt bestimmt.
Aus dem Inhalt: U.a. Managements des ZÄR von Anleiheportfolios - Spezielle Renditemodelle für Anleihen - Schätzungen der Zinsstruktur des deutschen Kapitalmarktes - Bestimmung der Werte spezieller ZÄR-Maße - Tests der Güte verschiedener ZÄR-Maße.