Show Less
Restricted access

Notwendige Verteidigung und Pflichtverteidigerbestellung im Jugendstrafverfahren

Series:

Jost Hartmann-Hilter

Der Autor widmet sich der Frage, in welchen Fällen in Jugendstrafverfahren inclusive des Owig-Verfahrens notwendige Verteidigung gegeben ist. Gesetzliche Grundlage sind die 68,83III S. 2 JGG. Den grössten Raum nimmt hierbei die Interpretation des Verweises auf das Erwachsenenstrafverfahrensrecht ein, wonach einem Jugendlichen und Heranwachsenden ein Verteidiger zu bestellen ist, wenn auch einem Erwachsenen ein Verteidiger zu bestellen wäre. Dem Plädoyer für eine umfangreiche Mitwirkung von Verteidigern im Jugendstrafverfahren geht eine Beschreibung der Verteidigertätigkeit in Jugendstrafverfahren voraus.
Aus dem Inhalt: Aufgabenbeschreibung des Verteidigers im Jugendstrafverfahren - Die einzelnen Fälle notwendiger Verteidigung im Jugendstrafverfahren - Auswahl und Bestellung des Pflichtverteidigers im Jugendstrafverfahren - Rechtsmittel im Zusammenhang mit der Bestellung bzw. unterlassener Bestellung eines Pflichtverteidigers im Jugendstrafverfahren.