Show Less
Restricted access

Möglichkeiten und Grenzen der Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte bei der Produktgestaltung

Theoretische Analyse und Darstellung anhand eines konkreten Beispiels aus der Lebensmittelindustrie

Series:

Peter Ringeisen

Die Unternehmungen werden immer wieder wegen mangelnder Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte kritisiert. In der vorliegenden Arbeit wird für den Bereich «Produktgestaltung» untersucht, ob diese Kritik berechtigt ist. In einer theoretischen Analyse wird gezeigt, dass die Möglichkeiten der Unternehmung zur Gestaltung umweltgerechterer Produkte begrenzt sind. Dies wird durch die Untersuchung der produktgestalterischen Entscheidung «Einweg- oder Mehrwegflasche für Bier» anhand eines konkreten Beispiels illustriert.
Aus dem Inhalt: U.a. Reaktionen der Kosumenten auf umweltmotivierte Produktveränderungen - Psychologische Hemmfaktoren umweltgerechten Verhaltens - Leistungsfähigkeit der Wissenschaft im Bereich ökologischer Bewertungen - Konkrete ökologische Bewertung.