Show Less
Restricted access

Wittgenstein über philosophische Erklärung

Series:

Maria Venieri

Die Aufforderung Wittgensteins, Erklärungen in der Philosophie auszuschließen und nur Beschreibungen zuzulassen, bildet einen zentralen Zug in seiner Auffassung von der Methode und der Aufgabe der Philosophie. Im Rahmen der Entwicklung des Denkens Wittgensteins vom Früh- zum Spätwerk untersucht diese Arbeit, welche Erklärungsarten er aus der Philosophie verbannt und warum. Sie befaßt sich auch mit der Frage, ob Wittgenstein dennoch im Spätwerk nicht nur Beschreibungen des Sprachgebrauchs, sondern analog zum Frühwerk auch Ansätze zu allgemeinen Erklärungen über die Sprache und die Welt gibt, die als metaphysisch bezeichnet werden können.
Aus dem Inhalt: Die Natur der Gegenstände im Tractatus - Die mataphysische Erklärung im Frühwerk - Die philosophische Erklärung in der verifikationistischen Periode - Das «Wittgensteinsche Paradox» - Die philosophische Erklärung im Spätwerk: Die Stellung der alltäglichen, der wissenschaftlichen und der metaphysischen Erklärung.