Show Less
Restricted access

Wissensverarbeitung im Management

Möglichkeiten und Grenzen wissensbasierter Managementunterstützungs-, Planungs- und Simulationssysteme

Series:

Andreas Kleinhans

Die Computertechnik hat sich von jeher als beständiger Provokateur gegenüber traditionellen Vorstellungsweisen und Begriffen erwiesen. Während sich die Betriebswirtschaftslehre noch inmitten der Aufarbeitung der Informationsproblematik befindet, sieht sie sich bereits mit dem neuen Paradigma der Wissensverarbeitung konfrontiert. Dabei ist die menschliche Wissensverarbeitung, insbesondere die des homo oeconomicus, noch recht unerforscht. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Wissensproblematik und Unterstützungsmöglichkeiten des Managements im allgemeinen, der Planung als Teilaufgabe und der Simulation als Planungsmethode im besonderen. Neben der Computertechnik werden systemtheoretische, sprachwissenschaftliche und philosophische Argumente diskutiert, die die Wissensverarbeitung als eine ausgesprochen interdisziplinäre Problemstellung ausweisen.
Aus dem Inhalt: U.a. Der Wissensbegriff in der Betriebswirtschaftslehre - Wissensmanagement - Formalisierungsprobleme menschlichen Wissens - Managementexperte versus Managementexpertensystem - Planung als Kunst - Wissensbasierte Modellierung.