Show Less
Restricted access

Metaphernvertrauen und Metaphernskepsis

Untersuchungen metaphorischer Strukturen in neuerer Lyrik

Series:

Ulrike Poch

Deutschsprachige Gedichte der vergangenen drei Jahrzehnte zeigen besonders vielfältige Verwendungsweisen eines zentralen poetischen Mediums, der Metapher. Die vorliegende Untersuchung wertet maßgebliche moderne Metapherntheorien für die Lyrikinterpretation aus und entwickelt anhand zahlreicher Gedichtbeispiele Typen lyrischer Metaphorik. Grundlegend ist die Unterscheidung von imaginativen und präzedentiellen Metaphern. Die Beobachtung einer kritischen Distanznahme von der Metapher um 1968 provoziert die Auseinandersetzung mit der Frage, inwieweit es in den 70er und 80er Jahren zu einer Wiederentdeckung der lyrischen Metapher kommt. Die Gedichtanalysen erarbeiten Formen eines skeptischen Metapherngebrauchs und konstatieren Ansätze zu einem neuen Metaphernvertrauen in den 80er Jahren.
Aus dem Inhalt: U.a. Moderne Metapherntheorien und Lyrikinterpretation - Die Metaphernkrise um 1968 - Metaphern an besonderen Gedichtpositionen - Offene und geschlossene Gedichtwelten - Die Metapher als Thema im Gedicht.