Show Less
Restricted access

Computergestützte Aktivierungsmessung in der Marketingforschung

Entwicklung eines Computerprogramms zur Erfassung elektrodermaler Daten und zur marketingorientierten Auswertung unter besonderer Berücksichtigung von Werbespots

Series:

Andreas Steiger

Aufmerksamkeit ist das Ziel einer gut konzipierten Werbung. Die Aktivierungstheorie liefert Indikatoren für die computergestützte Hautleitfähigkeitsmessung (EDR) zur Werbewirkungsanalyse. Das vorgestellte Computerprogrammsystem ermöglicht erstmals einem breiten Anwenderkreis des Marketing durch eine adäquate Kosten-Nutzenrelation des Instrumentariums die Optimierung von Werbeinformationen über die Ermittlung des Aktivierungspotentials. So kann eine Werbeaktivität in der Entwicklungsphase so modifiziert werden, dass die Werbebotschaft in der Lage ist, durch die allgemeine Informationsflut ihren Empfänger zu erreichen. In der Erfassung und Auswertung sind statische - (z.B. Bilder) wie auch dynamische Reize (z.B. Werbefilme) berücksichtigt. Das entwickelte Programmsystem wird an zwei Werbespots empirisch überprüft.
Aus dem Inhalt: Vorstellung eines Computerprogramms zur Erfassung und Auswertung elektrodermaler Daten in der Marketingforschung - Überprüfung des Systems anhand von zwei Werbespots.