Show Less
Restricted access

Der Staat im Modell optimalen Wachstums

Eine positive und normative Analyse staatlicher Finanzpolitik unter besonderer Berücksichtigung der öffentlichen Verschuldung

Series:

Romeo Grill

Der Analyse des Zusammenhanges zwischen Staatsaktivität und optimalem Wachstum ist ein neoklassisches Wachstumsmodell vom Ramsey-Typ zugrundegelegt. Eines der zentralen Probleme lautet: Welche Politik des Staates führt - bei konstanter Sparquote der Privaten - zur Realisierung des gesellschaftlichen Wohlfahrtsmaximums? Dabei geht es sowohl um die optimale Anpassung als auch um das optimale Gleichgewicht. Die Antwort liefert die optimale Finanzpolitik, bestehend aus dem optimalen (zeitabhängigen) Staatsausgaben- und Staatseinnahmenprogramm. Insbesondere zeigt sich, dass ohne die optimale Staatsverschuldung die Wirtschaft nicht auf ihren «besten» Entwicklungspfad gelenkt werden kann.
Aus dem Inhalt: Allokationswirkungen der Staatsaktivität - Optimale Finanzpolitik bei konsumtiven/investiven öffentlichen Ausgaben - Second-best Politik - Kontrollierbarkeit der Wirtschaft.