Show Less
Restricted access

Zwischen System und Lebenswelt

Zu einer kommunikativen Pädagogik mit lernbehinderten Kindern und Jugendlichen

Series:

Max Löffler

Entlang des Habermasschen Begriffspaares «System und Lebenswelt» wird das Kolonialisierungstheorem entfaltet. Bürokratische Komplexitätssteigerungen und funktionalistische Austauschprozesse zwischen Schule und den Steuerungssystemen Politik und Wirtschaft verschärfen die (schulische) Problemlage randständiger Kinder, die überproportional häufig die Sonderschule für Lernbehinderte besuchen.
Der Entwurf einer kommunikativ orientierten sonderpädagogischen Interventionsstrategie zeigt schulpolitische, pädagogische und didaktische Möglichkeiten einer sozial-integrativen Konstitution der Institution Sonderschule, die - lebensweltlich erneuert - kreative Impulse für die Regelschule setzen könnte.
Aus dem Inhalt: Aspekte der Habermasschen Theorie kommunikativen Handelns - Systemrationalität und Schule - Benachteiligte Lebenswelten, Bildungsbenachteiligungen und Systemdruck - Kommunikative Pädagogik mit lernbehinderten Kindern und Jugendlichen.