Show Less
Restricted access

Die Kreditbürgschaft in der Formularpraxis der Banken und Sparkassen

Series:

Dirk Schreiner

Die Banken haben ihren Geschäftsverkehr durch Verwendung von Formularverträgen weitgehend rationalisiert. Dies gilt auch für die Bestellung von Kreditsicherheiten, insbesondere von Bürgschaften. Mit der vorliegenden Arbeit untersucht der Autor die Zulässigkeit der in den gängigen Bürgschaftsformularen verwendeten Klauseln. Insbesondere setzt er sich mit sogenannten Risikoerweiterungsklauseln, mit dem Verzicht auf Einwendungen und Einreden des Bürgen sowie mit Modifikationen des Bürgenregresses auseinander. Die Prüfung orientiert sich dabei am geltenden Bürgschaftsrecht und am AGB-Gesetz.
Aus dem Inhalt: U.a. Risikoerweiterungsklauseln - Der Verzicht auf bürgenbezogene sowie schuldnerbezogene Einwendungen und Einreden des Bürgen - Klauseln mit Bezug zum Regress des Bürgen.