Show Less
Restricted access

Die Sacheinlagefähigkeit im Rahmen der qualifizierten Gründung von Aktiengesellschaften

Series:

Michael Brandt

Unternehmensgründungen werden allgemein als volkswirtschaftliche Wachstumsimpulse begrüsst. Die Gründung einer Kapitalgesellschaft mit Sachen (Sacheinlagen) unterliegt strengen gesetzlichen Maßstäben. So verlangt das Aktiengesetz einen «feststellbaren wirtschaftlichen Wert» für Sacheinlagen. Die vorliegende Untersuchung zeigt die Bedeutung und Problematik dieser gesetzlichen Anforderung und zieht den Rahmen möglicher Interpretationen.
Aus dem Inhalt: Die Entstehung der aktienrechtlichen Gründungsvorschriften - Die Einlagekriterien in Literatur und Rechtsprechung - Der feststellbare wirtschaftliche Wert.