Show Less
Restricted access

Termin- und Differenzeinwand: Veraltete Anlegerschutzinstrumente?

Series:

Rainald Christian Commandeur

An den internationalen Finanzmärkten kommt den Termingeschäften heutzutage große Bedeutung zu. Allein in der Bundesrepublik Deutschland ist ein Wachstum dieser volkswirtschaftlichen Größe nicht zu erkennen. Die vorliegende Untersuchung weist nach, daß die Ursachen dafür in der heutigen Regelung des IV. Abschnitts des Börsengesetzes und der dazu ergangenen Rechtsprechung zu suchen sind. Im Vergleich mit den untersuchten Finanzmärkten des Auslands stellt die deutsche Gesetzgebung ein Hemmnis für die Entwicklung der Börsentermingeschäfte dar. Davon ausgehend wird unter weiterer Berücksichtigung der Interessen der Anleger und der Kreditwirtschaft ein praktischer Vorschlag zur Lösung des Problems erarbeitet.
Aus dem Inhalt: U.a. Darstellung der heutigen Rechtslage bei in- und ausländischen Börsentermingeschäften - Problemstellung - Vergleich mit der früheren Rechtslage und den internationalen Regelungen - Gesetzesnovelle als Lösungsvorschlag.