Show Less
Restricted access

Die Figur der Ratte in literarischen Texten

Eine Motivstudie

Series:

Sabine Krüger

In einer Auswahl von literarischen Texten (überwiegend 20. Jahr- hundert) wird die Figur der Ratte auf gehaltliche Bedeutungen und poetologisch relevante Verwendungen hin untersucht. Es zeigen sich unterschiedliche Aspekte gehaltlicher Akzentuierung: Menschliche Ängste vor äußerer und innerer Bedrohung werden auf die Ratte projiziert; vielfache Beziehungen zwischen Mensch und Ratte werden literarisch gestaltet; auch positive Züge der Figur werden sichtbar.
In bezug auf Bildhaftigkeit, Strukturierungsmöglichkeiten und Stil ergeben sich interessante Einzelaspekte (Anthropomorphisierung, episodenhafte und leitmotivische Verwendung, verhüllender Stil u.a.)
Aus dem Inhalt: Ratte und Pest - mögliche Herrschaft der Ratte - Versuchstier - «Rattenmensch» - Ratte als Schicksal eines einzelnen Menschen - Übertragung in den sozialen und politischen Bereich - Episodische Verwendung - Leitmotivische Verwendung - Bildhafte Kurzform - Gleichsetzung von Mensch und Ratte.