Show Less
Restricted access

Die Validität von Schulabschlußnoten für die Prognose von Ausbildungs- und Studienerfolg

Eine Metaanalyse nach dem Prinzip der Validitätsgeneralisierung

Series:

Jutta Baron-Boldt

Schulabschlußnoten können als Maß allgemeiner kognitiver Leistungsfähigkeit betrachtet werden. Daher wird ihnen häufig Voraussagekraft für zeitlich spätere Messungen kognitiver Leistungen wie Ausbildungs- und Studienerfolg zugeschrieben.
Die Ergebnisse empirischer Studien zur Bestimmung der entsprechenden Vorhersagevaliditäten streuen über einen weiten Bereich. Außerdem gab in den letzten Jahren ein angenommenes Absinken der Relevanz der Haupt- und Realschulabschlußnoten für den Ausbildungserfolg zu weiteren Diskussionen dieses Prognosezusammenhangs Anlaß.
In diesem kontrovers diskutierten Prognosezusammenhang wird durch Einsatz des metaanalytischen Verfahrens der Validitätsgeneralisierung versucht, mehr Klarheit zu gewinnen.
Aus dem Inhalt: Die prognostischen Validitäten der Abiturnote zur Studienerfolgsprognose und der Haupt- und Realschulabschlußnoten zur Ausbildungserfolgsprognose werden bestimmt, ihre Generalisierbarkeit geprüft. Auswirkungen der Situationsspezifität und anderer Moderatoren (z.B. Zeitverlauf) werden geprüft.