Show Less
Restricted access

Der Einfluß latenter Chancen und Risiken im Pflichtteilsrecht unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftsvertraglicher Abfindungsklauseln

Series:

Claus Gehringer

Der Verfasser behandelt die für die Praxis wichtige Frage, wie sich zukünftige Umstände (latente Chancen und Risiken) auf den Zahlungsanspruch des Pflichtteilsberechtigten gegen den Erben auswirken. Ausgangspunkt sind die 2311, 2313 BGB. Mit Hilfe eines Schaubildes werden die denkbaren Konstellationen systematisiert.
Wegen der wirtschaftlichen Bedeutung liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf der Berücksichtigung gesellschaftsvertraglicher Abfindungsklauseln, wobei gerade die neuere Rechtsprechung zur Zulässigkeit derartiger Klauseln bedeutsam ist für den entwickelten praktikablen Lösungsvorschlag.
Im letzten Abschnitt wird untersucht, ob der Erbe dem Pflichtteilsberechtigten die finanziellen Belastungen aus der Auflösung von im Erblasservermögen enthaltenen stillen Reserven entgegenhalten kann.
Aus dem Inhalt: Schematisierung der latenten Chancen und Risiken - Zulässigkeit gesellschaftsvertraglicher Abfindungsklauseln - Vererbung von Forderungen und Verbindlichkeiten jeder Art - Entstehung und wirtschaftliche Folgen der Bildung und Auflösung von stillen Reserven.