Show Less
Restricted access

Das Verhältnis von Sachmängelhaftung und culpa in contrahendo im Kaufrecht

Series:

Gerhard Kohlhepp

Die Frage nach dem Verhältnis der kaufrechtlichen Sachmängelhaftung zu der allgemeinen, praeterlegalen Regelung der culpa in contrahendo gehört trotz einer bereits jahrzehntelangen Diskussion auch heute noch zu den umstrittensten Fragen des Zivilrechts. Ursache für das Scheitern der bisherigen Lösungsversuche ist das Fehlen einer ausreichenden methodischen Grundlegung. Die vom Autor vorgeschlagene Bestimmung des Konkurrenzverhältnisses erfolgt daher erst aufgrund einer eingehenden Überprüfung der zur Verfügung stehenden Rechtsgewinnungsmethoden - Gesetzesauslegung, Lückenfeststellung und Rechtsfortbildung - auf ihre Tauglichkeit.
Aus dem Inhalt: Die Bestimmung des Verhältnisses von Sachmängelhaftung und culpa in contrahendo im Kaufrecht im Wege der Gesetzesauslegung, der Lückenfeststellung oder der gesetzesübersteigenden Rechtsfortbildung.