Show Less
Restricted access

Christliche Bildungsarbeit und Gesellschaftskritik

Zur Begründung einer gesellschaftskritischen Bildungsarbeit der Kirche

Series:

Eung-Jin Yun

Dürfen wir heute - nach Auschwitz und Hiroshima - die «christliche» Bildungsarbeit weiterbetreiben?
Bei einer «christlichen Bildungsarbeit» geht es um eine Hilfsaktion zum menschenwürdigen Leben, die notwendigerweise den Lernenden zur Veränderung unmenschlicher Verhältnisse zu ermutigen hat. Bildungsarbeit kann entweder ein wirksames Instrument zur Beseitigung des Geschichtsbewußtseins und damit zur Integration in die gegebenen Verhältnisse oder ein Hilfsmittel zur Veränderung des Status quo sein. Die jüdisch-christlichen Überlieferungen erlauben aber nur eine befreiende Bildungsarbeit als eine «christliche», die dem Menschen dabei helfen kann, die Wirklichkeit aufzudecken und zu verändern.
Aus dem Inhalt: Gesellschaftliche Herausforderungen - Theologische Ansätze zur Veränderung der Gesellschaft - Ein bildungstheoretischer Ansatz zur Veränderung der Gesellschaft - Die Gesellschaftsproblematik und die christlichen Bildungstheorien in der BRD - Die Aufgabe der Bildung auf ökumenischer Ebene - Die «christliche» Bildungsarbeit zur Befreiung und Gemeinschaft.