Show Less
Restricted access

Die Zerknirschung des Herzens

Untersuchungen zum empfindsamen Theater Baculard d'Arnauds

Series:

Bodo Kirf

Baculard d'Arnaud (1718-1805), Erfolgsautor empfindsam-moralischer Romane und Lesedramen, zählt zu den profilierten Vertretern der «sensibilité» im 18. Jahrhundert. Heute nahezu unbekannt, hat vor allem Baculard d'Arnauds Theater seine Reputation bei der zeitgenössischen Leserschaft begründet. Als erste Gesamtdarstellung dieses Theaters weist die vorliegende Untersuchung auf, dass es nicht nur bestehende Formen und Spielarten von «sensibilité» thematisiert, sondern ihr eine eigentümliche Nuance und Prägung in der Figurengestaltung sowie durch die Schaffung einer effektstarken und eindrucksintensiven Dramaturgie verleiht. Baculard d'Arnaud initiiert dabei innovative Techniken, die sowohl richtungsweisend für neue Strömungen im französischen Theater des 18. Jahrhunderts sind, als auch tragende Elemente des «roman noir» antizipieren. Insbesondere die den Stücken zugeordneten theoretischen Reflexionen zum Theater dokumentieren ein Innovationsstreben, das in kritischer Auseinandersetzung mit dem Paradigma der «doctrine classique» von einer Neuüberdenkung tradierter ästhetischer und poetologischer Positionen geleitet wird.
Aus dem Inhalt: U.a. «Sensibilité» im Spiegel der zeitgenössischen Literatur - Baculard d'Arnaud im Urteil der literarischen Kritik - Das empfindsame Theater Baculard d'Arnauds - Einflüsse und Wirkungen.