Show Less
Restricted access

Das Problem der Dialektik in Platons «Parmenides» unter Berücksichtigung von Hegels Interpretation

Series:

Rudie Trienes

Die vorliegende Untersuchung möchte die Kontroversen zum platonischen Parmenides auflösen, indem sie in den beiden Teilen des Dialoges zwei unterschiedliche Formen von Dialektik, eine aporetisch argumentierende und eine spezifisch platonische, metaphysische Dialektik aufweist. Die metaphysische Dialektik Platons zeigt sich als Ideen-Metaphysik, welche die verschiedenen Betrachtungsarten zu bestimmten Gegenständen zu unterscheiden vermag und dadurch Antinomien in den gegensätzlichen Aussagen vermeidet. Somit führt die vorliegende Arbeit auch zu einer kritischen Revision von Hegels Parmenides-Deutung.
Aus dem Inhalt: U.a. Platonische Dialektik als aporetische Argumentationskunst und als Ideen-Metaphysik - Argumentative und metaphysische Dialektik im platonischen Parmenides - Die nicht-antinomische, dialektische Struktur der neun Hypothesen im 2. Teil des Parmenides - Die positive und negative Parmenides-Deutung Hegels.