Show Less
Restricted access

Dermat und Tristan

Vergleich von Sage und höfischem Epos am Beispiel der gälischen Dermatsage RIA 24P9 und Gottfrieds Tristan

Series:

Horst Simmer

Der irischen Sagenüberlieferung wird - wie die Forschung inzwischen anerkennt - ein Anteil an der Genese der Tristandichtung zugestanden.
Die vorliegende Untersuchung will nachweisen, daß bei angemessener Berücksichtigung der gälischen Dermatsage dieser Stoff als Substrat der höfischen Tristandichtung gewertet werden darf, da Entsprechungen in den Motiven und im Ideengut vorliegen. Dieser Sachverhalt verlangt nach Klärung, wo ein Wandel der Funktion und Ideologie der Dermatsage im Tristanepos stattgefunden hat.
Aus dem Inhalt: Identität der Personen: Dermat-Tristan / Finn-Marke / Grania-Isolde - Vergleich der Kulturbereiche: keltisches Weltbild (Krieger, Jäger) - christlich-höfische Kultur (Ritter).