Show Less
Restricted access

Creatio Specialissima Hominis

Die Wirkweise Gottes beim Ursprung des einzelnen Menschen

Series:

Raimund Lülsdorff

Die Frage nach dem Ursprung seines Seins hat den Menschen von jeher fasziniert. Im christlichen Raum bestand in der Regel kein Zweifel an der Urheberschaft des Schöpfers; hinsichtlich der Wirkweise Gottes beim Ursprung des einzelnen Menschen dagegen treten Differenzen auf. Sobald die griechischen Philosophien an Einfluß gewinnen, spitzt sich das Problem auf die Frage nach der Entstehung der menschlichen Seele zu. Über Jahrhunderte hinweg und in wechselnden Themenzusammenhängen ringen miteinander der Generatianismus, der auf die Zeugungskraft der Eltern verweist, und der Kreatianismus, der ein unmittelbares Eingreifen Gottes postuliert. Entscheidende Impulse erhält die Frage im 19. Jahrhundert und durch den Evolutionismus des 20. Jahrhunderts. Das zunächst sehr abstrakt klingende Problem erweist sich bald als überraschend konkrete Frage nach dem Verhältnis Gottes zum einzelnen Menschen, nach göttlicher Transzendenz und menschlicher Autonomie.
Aus dem Inhalt: Biblische Begründung des Problems - Historische Entfaltung - Die Modifikation des Problems in der Neuzeit - Die Frage nach dem Ursprung des einzelnen Menschen auf dem Hintergrund des Evolutionismus - Versuch eines Zuganges.