Show Less
Restricted access

Realismus und Anthropologie

Eine Studie zum Werk Dieter Wellershoffs

Series:

Joachim Jäger

In dieser Arbeit wurden die Hauptwerke Dieter Wellershoffs untersucht. Teil I erläutert Wellershoffs literarisches Konzept eines «Neuen Realismus» und zeigt die Anlehnung seines literarischen Konzepts an den «Nouveau Roman». Teil II enthält Studien zu den einzelnen Werken unter den Aspekten Erzählweise, Leserhaltung, Darstellungsmethodik, Verarbeitung von Motiven, die aus Werken des «Nouveau Roman» oder denen Thomas Manns und Arthur Schnitzlers entlehnt sind.
Aus dem Inhalt: Tendenzen in der bundesdeutschen Literatur der sechziger Jahre - Wellershoffs Stellung innerhalb der Traditionslinie des modernen Romans - Das literarische Konzept Wellershoffs - Werkuntersuchung seiner Romane: Ein schöner Tag, Die Schattengrenze, Einladung an alle, Die Schönheit des Schimpansen, Die Sirene, Der Sieger nimmt alles - Gänzliche Erfassung der Bibliographie.