Show Less
Restricted access

Inlandsinvestition zur Exportintensivierung oder Auslandsdirektinvestition

Eine devisenkursrisikopolitische Entscheidungsvorbereitung bei floatenden Kursen unter Berücksichtigung der Unternehmensverwundbarkeit

Series:

Martin Jastorff

Die Überwindung staatlicher Grenzen und politischer Restriktionen wird zunehmend als betriebswirtschaftliche Herausforderung im Sinne einer Unternehmensinternationalisierung angesehen. Dabei stellt sich die Frage: Internationalisierungsintensivierung durch Investition in Exportkapazitäten oder Auslandsdirektinvestition? Die Beantwortung dieser strategischen Frage ist stark abhängig von den Möglichkeiten zur Überwindung von Kursschwankungsproblemen. In der Arbeit wird daher ein Konzept zur devisenkursrisikopolitischen und verwundbarkeitsorientierten Beurteilung von internationalen Investitionen entwickelt.
Aus dem Inhalt: Devisenkursrisiko des internationalen Unternehmens - Der spezielle Investitionsentscheidungsablauf - Devisen- und Geldmarkttheoreme - Analyse von Währungsbruttorisiken - Instrumentale Kurssicherungsmöglichkeiten - Währungsnettorisiken und verwundbarkeitsorientierte Entscheidung.