Show Less
Restricted access

Analyse von CMA-Marketingaktivitäten auf Binnen- und Exportmärkten

Series:

Harald Classen

Die Aufgabenstellung der «Centralen Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft» (CMA) besteht in der Konzeption und Durchführung von Marketingaktionen, die die Einkommenssituation in der deutschen Landwirtschaft verbessern sollen. Die Voraussetzung für die Tätigkeit der CMA bildet das 1969 erlassene Absatzfondsgesetz. Die Institution und ihre Aktivitäten werden zunehmend in Frage gestellt. Die Zielsetzung der vorliegenden Untersuchung bestand in der Effizienzanalyse von CMA-Marketingaktivitäten. Die theoretischen und empirischen Analyseergebnisse lassen den Schluß zu, daß die Konzeption und die Organisation der zentralen Absatzförderung den Marktverhältnissen in der Bundesrepublik und der EG besser angepaßt werden müssen.
Aus dem Inhalt: U.a. Organisation, Finanzierung und Ziel der institutionalisierten Absatzförderung für Agrarprodukte in der Bundesrepublik Deutschland - Wirkungsanalyse von Marketinginstrumenten und Einfluß von Agrarmarktordnungen - CMA-Marketing für Molkereiprodukte, Schweinefleisch und auf Exportmärkten.