Show Less
Restricted access

Zur Komposition der Lagina-Friese und zur Deutung des Nordfrieses

Series:

Ulrich Junghölter

Die Friese des Hekatetempels in Lagina besitzen für die Entwicklungsgeschichte der späthellenistischen Reliefplastik einen gewichtigen Stellenwert. Ein Schwerpunkt der vorliegenden Bearbeitung ist die Untersuchung der vier Friesseiten im Hinblick auf die jeweilige Anordnung und die Kompositionsmerkmale. Auf der Grundlage der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird dann der Versuch unternommen, die seit der Erstpublikation der Friesplatten als außergewöhnlich erkannten Darstellungen des Nordfrieses zu entschlüsseln. Dabei wird das Augenmerk nicht nur auf die Bedeutung einzelner Figuren und Figurengruppen, sondern auch auf die historische Aussage der Inschriften gerichtet, die am Tempel eingemeißelt waren.
Aus dem Inhalt: Anordnung und Komposition - Archäologischer Befund des Nordfrieses - Zur Ikonographie der Figuren und Figurengruppen - Historische Quellen - Überlegungen zur Deutung der Nordfriesdarstellungen.