Show Less
Restricted access

Psychische Belastung unter Knochenmarktransplantation

Empirische Verlaufsstudien an erwachsenen Leukämiepatienten

Series:

Jürgen Neuser

Die Knochenmarktransplantation bietet als neue Entwicklung der Tumortherapie eine verbesserte Heilungschance bei einigen Formen der Leukämie. Sie ist allerdings mit eingreifenden Behandlungsmaßnahmen wie hochdosierte Strahlen- und Chemotherapie, Isolierung über einen längeren Zeitraum etc. verbunden. Nachdem die grundlegenden medizinischen Probleme als gelöst gelten können, rückt nunmehr auch die psychische Belastung der Patienten stärker in das Blickfeld. Auf dem Hintergrund eigener klinischer Erfahrung mit knochenmarktransplantierten Patienten werden auftretende Belastungsreaktionen in prospektiven Verlaufsstudien festgestellt. Die Auswirkungen von psychologischen und situativen Faktoren auf die erlebte Belastung werden studiert. Ausführliche Darstellungen einschlägiger psychoonkologischer Literatur bieten für die Vielzahl der Befunde den wissenschaftlichen Bezugsrahmen.
Aus dem Inhalt: Psychologische Risikofaktoren für die Knochenmarktransplantation? - Belastungsreaktionen: Subjektives Befinden - Prävalenz psychischer Störungen - Soziale Beziehungen - Bewältigungsverhalten - Belastungssituationen.