Show Less
Restricted access

Die Landessuperintendentur Lauenburg

Ursprung und Entwicklung sowie Ende der Sonderstellung des Kirchenkreises Herzogtum Lauenburg durch die nordelbische Kirchenvereinigung

Series:

Robert-Dieter Klee

Der Zusammenschluß der Landeskirchen im norddeutschen Raum zur Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche wirft das Problem der Sonderstellung kirchlicher Teilgebiete auf, insbesondere des Kirchenkreises Herzogtum Lauenburg. Es werden das Entstehen, die Entwicklung und der Wegfall herkömmlicher Rechte sowie die Bestandskraft der Kirchenverfassungsrechtlichen Regelungen seit Erlaß der Lauenburgischen Kirchenordnung im Jahre 1585 bis zur Vereinigung der Landeskirchen im Jahre 1977 untersucht. Außerdem wird das Verhältnis Staat und Kirche von der Reformation bis zur Gegenwart dargestellt.
Aus dem Inhalt: Die Bedeutung der Kirchenordnungen der Reformationszeit für die Gegenwart - Die Entwicklung der evangelischen Kirchenverfassung der Neuzeit insbesondere in den preußischen Provinzen - Sonderregelungen für Teilgebiete im Verhältnis zur Gesamtkirche.