Show Less
Restricted access

Die ECU als private Anlagewährung

Eine theoretische und empirische Portfoliountersuchung internationalen Anlageverhaltens

Series:

Jörg Arnsmeyer

Anhand eines portfoliotheoretischen Modells zur Beschreibung internationalen Anlageverhaltens werden mögliche Ursachen für den beobachtbaren Erfolg der ECU als Anlagewährung zunächst theoretisch dargestellt. Die hieran anschließende empirische Untersuchung auf der Basis der wichtigsten Anlagewährungen zeigt, daß es für die Verwendung der ECU rationale ökonomische Gründe gibt, was darin zum Ausdruck kommt, daß sie regelmäßig Bestandteil der berechneten optimalen Anlageportefeuilles ist. Somit ist zu erwarten, daß die ECU auch in vollständig liberalisierten Kapitalmärkten Verwendung finden wird.

BIC Classifications

  • Economics, finance, business & management (K)
    • Economics (KC)
      • Economic theory & philosophy (KCA)
      • Macroeconomics (KCB)
        • Monetary economics (KCBM)

BISAC Classifications

  • Business & Economics (BUS)
    • BUSINESS & ECONOMICS / Economic History (BUS023000)
    • BUSINESS & ECONOMICS / Money & Monetary Policy (BUS045000)

THEMA Classifications

  • Economics, Finance, Business & Management (K)
    • Economics (KC)
      • Economic theory & philosophy (KCA)
      • Macroeconomics (KCB)
        • Monetary economics (KCBM)