Show Less
Restricted access

Regeln für Abweichungen

Funktionale sprachspielerische Abweichungen in Zeitungsüberschriften, Werbeschlagzeilen, Werbeslogans, Wandsprüchen und Titeln

Series:

Andrea Dittgen

Heute nutzen Kurztexte wie Überschriften, Schlagzeilen, Slogans und Titel zunehmend die Stilmittel der poetischen Sprache. Journalisten und Werbetexter brechen sprachliche Normen und Stereotypen auf und verwenden diese Abweichungen für die schriftliche Massenkommunikation. Aus der Sicht der Sprachnorm gelten solche intentionalen sprachlichen Abweichungen meist als Fehler, sie haben jedoch besondere Bedeutungen und Funktionen, die die korrekte Form nicht besitzt. Durch das Zurückführen kreativer Abweichungen auf bestimmte sprachliche und typographische Techniken und Regeln ist diese Untersuchung auch für professionelle Textproduzenten interessant.
Aus dem Inhalt: Normen und Abweichungen - Strategien - Inkompatibilitäten - Verdichtungen - Mehrdeutigkeiten - Zusammenziehungen - Phraseologismus-Abweichungen - Lautverschriftungen.