Show Less
Restricted access

«Über den Parteien» und «neben den Gewerkschaften»

Der württembergische Landesverband evangelischer Arbeitervereine (1891-1918)

Series:

Andrea Hinsche-Böckenholt

Geprägt vom Diktum des «Versagens der protestantischen Kirche vor der sozialen Frage» wurden die bürgerlich dominierten und klerikal geleiteten evangelischen Arbeitervereine in der Forschung zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung bislang weitgehend vernachlässigt. Unter der Leitfrage, ob diese konfessionellen Vereinsformationen bürgerlich-proletarische Klassengegensätze zu überbrücken vermochten, befaßt sich die vorliegende Untersuchung mit dem zwar kleinen, aber als entschiedenste soziale Kraft innerhalb der evangelischen Arbeitervereinsbewegung Deutschlands geltenden württembergischen Landesverband. Anhand einer Analyse seiner Organisations- und Entwicklungsgeschichte sowie seiner Außenbeziehungen wird der Beitrag des württembergischen Arbeitervereinsverbandes zu einer eigenständigen Standesarbeit «über den Parteien» und «neben den Gewerkschaften» herausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Entstehungs- und Gründungsgeschichte der evangelischen Arbeitervereine Württembergs - Organisationsstruktur, Programmatik und Praxis des württembergischen Landesverbandes - Der württembergische Landesverband evangelischer Arbeitervereine zwischen Kirche, Parteien und Gewerkschaften.