Show Less
Restricted access

Das Recht der konzernabhängigen Personenhandelsgesellschaft

Series:

Hans-Adolf Burbach

Die Tatsache, daß eine Personenhandelsgesellschaft abhängiger Teil eines Konzerns sein kann, ist in den letzten Jahren verstärkt Gegenstand rechtswissenschaftlicher Erörterung gewesen. In der Rechtsprechung wird ein Konzernrecht der Personenhandelsgesellschaften bisher nur in ersten recht unsystematischen Ansätzen sichtbar. Die vorliegende Arbeit bemüht sich um eine neue Systembildung für ein werdendes Rechtsgebiet. Die vom Verfasser entwickelte systematische Lösung läuft auf einen konsequenten Schutz der Minderheitsgesellschafter und der Gläubiger von konzernzugehörigen Personenhandelsgesellschaften hinaus.
Aus dem Inhalt: Die Personenhandelsgesellschaft als abhängiges Konzernunternehmen - Das Wettbewerbsverbot als Schranke der Abhängigkeits- und Konzernbildung - Zur Zulässigkeit des Abschlusses eines Beherrschungsvertrags - Verantwortlichkeit des herrschenden Unternehmens für mittelbar abhängige Personenhandelsgesellschaften - Zur Konzernresistenz der Personenhandelsgesellschaft - Die Verlustübernahmepflicht des herrschenden Unternehmens.