Show Less
Restricted access

Bausteine zur atlantischen Sprache

Series:

Barbara Pischel

Gestützt auf die Übersetzung von atlantisch Gadeiros in griechisch Eumelos und die Namen der zehn «Könige des Machtbereichs der Insel Atlantis» (Platon 112, 113, 114) werden bisher unerklärte Namen von Orten, Stämmen, Ländern und ethnographischen Phänomenen in aller Welt erfaßt.
Der Sinngehalt der vorgelegten 'Bausteine zur atlantischen Sprache' stimmt, wie die Untersuchung aufweist, weltweit überein - vom eiszeitfreien Afrika bis zu den Pyrenäen, vom mittelalterlichen Popol-Vuh bis zu den Osterinseln. Vom Zentrum des Kanarischen Archipels, dem untergegangenen Kontinent (Platon 115 - 118) geographisch am nächsten, erfolgte die Diffusion der atlantischen Sprache nach Osten und Westen.
Aus dem Inhalt: Sechs Tabellen weisen 750 Bausteine zur atlantischen Sprache nach - Weitere Namen (oder Silben wie A l m, T i, I f e) von Orten und Stämmen werden aufgeführt - Diese philologischen Bausteine werden ethnographisch interpretiert.