Show Less
Restricted access

Gesellschaftsanalyse, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie bei Karl Marx und Max Weber

Überlegungen zu einer theoretischen Neuorientierung

Series:

Irene Zodel

Bis heute kann die vergleichende Interpretation der Theorien von Karl Marx und Max Weber nicht als geleistet gelten, insbesondere nicht über eine thematische Vergleichbarkeit hinaus, wie sie in einem Grundproblem der Moderne: der Entfremdung (Marx) bzw. Rationalisierung/Bürokratisierung (Weber) gegeben ist. Im Rahmen einer theoretischen Neuorientierung wird der Versuch unternommen, eine methodologische Vergleichbarkeit (analog zur thematischen) des Marxschen und Weberschen Werkes anhand ausgewählter Aspekte der erkenntnis- bzw. wissenschaftstheoretischen Konzeption aufzuzeigen.
Aus dem Inhalt: Vergleichende Studien zum Erkenntnisgegenstand - Vergleichende erkenntnis- bzw. wissenschaftstheoretische Studien - Zur Frage der hegelianischen bzw. (neu-) kantianischen Grundstruktur der Marxschen bzw. Weberschen erkenntnis-/wissenschaftstheoretischen Position.