Show Less
Restricted access

Allemagne-France: deux paysages médiatiques - Frankreich-Deutschland: Medien im Vergleich

Université de Droit, d'Economie et de Sciences Sociales de Paris - Universität München: colloque franco-allemand - deutsch-französisches Kolloquium (Paris: 28./29.4.1989)

Wolfgang Freund

Die Massenmedien - Presse, Rundfunk und Fernsehen - Frankreichs und der Bundesrepublik Deutschland haben sich seit 1945 nach landesbedingten weitgehend eigenständigen Gesetzen entwickelt. Die ihnen zugrundeliegende identische Technik gestattet nichtsdestoweniger den direkten Vergleich, trotz der rechtlich und soziokulturell sehr unterschiedlichen Profile der beiden Länder. Die Perspektive «Europa 1992-1993» bietet, für eine deutsch- französische «Medienbegegnung», den vielleicht entscheidenden Anlaß. Schließlich geht es darum, Nichtwissen gegenüber einem der zentralen Kollektivbereiche beim jeweiligen Nachbarn abzubauen: seinem Informations- und Kommunikationswesen. Die deutsch- französische Sprachbarriere erweist sich, auf einem so «sprachintensiven» Felde, wie es Beziehungen im Bereich der Massenkommunikation zwischen beiden Ländern sind, als besonderer Hemmschuh.
Aus dem Inhalt: Presse, Rundfunk und Fernsehen in Frankreich und Deutschland - Rechtliche, technische, soziologische und journalistische Fragen - Vermutungen über eine künftige deutsch-französische Medienlandschaft.