Show Less
Restricted access

Das System des Johannes Scottus Eriugena

Eine theologisch-philosophische Studie zu seinem Werk

Series:

Ulrich Rudnick

Johannes Scottus Eriugena ragt als ein der Antike kongenialer Denker mit seinem originellen theologisch-philosophischen Entwurf von Gott und Welt weit über seine Zeitgenossen des 9. Jahrhunderts hinaus. Die vorliegende Untersuchung arbeitet die zentrale Bedeutung des freien Willens und einer optimistischen Sicht der Schöpfung für das Gesamtsystem heraus und zeigt inhaltliche Parallelen zwischen dem Werk des frühmittelalterlichen Autors und seiner irisch-keltischen Herkunft auf.
Aus dem Inhalt: Schöpfungs- und Trinitätslehre - Christologie und Soteriologie - Der Prozeß der Selbstverwirklichung Gottes und die Notwendigkeit der Schöpfung - Die eschatologische Dimension des Bösen - Das irisch-keltische Erbe.