Show Less
Restricted access

Möglichkeiten und Grenzen integrativer Sprachförderung

Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes im Rahmen einer Kleingruppenförderung sprachentwicklungsgestörter Kinder

Series:

Rolf Schmidtke

Ausgehend von der Kritik an der bisherigen Sprachtherapie, die man kurz als 'symptomorientierte' Sprachtherapie bezeichnen kann, wird in der vorliegenden Untersuchung die Gesamtpersönlichkeit des Kindes berücksichtigt. Somit erhalten die Wahrnehmung und die Motorik einen hohen Stellenwert in der kindlichen Sprachentwicklung. Anhand einer Kleingruppenförderung wird dies empirisch nachgewiesen und praktisch ausgearbeitet.
Aus dem Inhalt: Abriß der Sprachentwicklung - Wahrnehmung, Motorik, soziales Rollenspiel und ihr Bezug zu Sprachentwicklungsstörungen - integrative Sprachförderung.