Show Less
Restricted access

316 b StGB - Störung öffentlicher Betriebe

Series:

Frank Bernstein

Wiederholte Anschläge auf öffentliche Verkehrs-, Versorgungs- und Sicherheitseinrichtungen haben den Gesetzgeber in letzter Zeit mehrfach veranlaßt, den strafrechtlichen Schutz öffentlicher Betriebe nicht unbeträchtlich zu erweitern. Die zentrale Norm des Deutschen Strafgesetzbuches gegen die Störung öffentlicher Betriebe, 316 b, wird in der vorliegenden Arbeit erstmals monographisch aufgearbeitet. Unter Berücksichtigung der Entstehungsgeschichte und des geschützten Rechtsgutes unterzieht der Verfasser die einzelnen Tatbestandsmerkmale der Vorschrift einer wissenschaftlichen Analyse und arbeitet Kriterien heraus, die es erlauben, den noch in mehrfacher Hinsicht unklaren tatbestandlichen Anwendungsbereich sachgerecht einzugrenzen. Mit der abschließenden Behandlung von Problemen des Allgemeinen Teils im Zusammenhang mit der Störung öffentlicher Betriebe werden die hilfreichen Ausführungen zu 316 b StGB in praxisnaher Weise abgerundet.
Aus dem Inhalt: Die Entstehungsgeschichte des 316 b StGB - Das geschützte Rechtsgut der Vorschrift - Die öffentlichen Verkehrsbetriebe, Nr. 1 - Die öffentlichen Versorgungsbetriebe, Nr. 2 - Die öffentlichen Sicherheitseinrichtungen, Nr. 3 - Die einzelnen Tathandlungen - Die Störung und Verhinderung der betrieblichen Funktion - Probleme des Allgemeinen Teils - Der besonders schwere Fall - Der Versuch - Konkurrenzen.