Show Less
Restricted access

Eine Wanderung durch Hermann Hesses Lyrik

Dokumentationen und Interpretationen

Series:

Colette Spycher

Mehr als ein Vierteljahrhundert nach Hermann Hesses Tod ist dies die erste umfangreiche, wenn auch keineswegs «Vollständigkeit» erstrebende Arbeit über das lyrische Gesamtwerk des Dichters. Hesses eigene, mehr oder weniger chronologische Anordnung und Einteilung der von ihm zusammengestellten und postum vom Suhrkamp Verlag ergänzten Gesamtausgabe der Gedichte dient als Grundmuster für diese - allerdings innerhalb der einzelnen Perioden thematisch gruppierte - Studie, wobei es sich zeigt, daß sich seine Lyrik im Laufe der Jahre eher ausfaltet und verfeinert als entwickelt und verändert. Darum wird gerade der frühen Produktion starke Beachtung geschenkt. Vertrautheit mit Hesses Leben und Werk wird beim Leser vorausgesetzt, der vor allem als Liebhaber und Kenner angesprochen wird. Die Dokumentationen zu den Gedichten erlauben es ihm, sich unmittelbar selber ein Bild zu machen. ( Lange Zitate verbürgen Information und dämpfen Subjektivität). Die Interpretationen und die Teilinterpretationen sind nach Möglichkeit im Geiste eines aufmerksamen Zeitgenossen Hesses durchgeführt, ohne Anschluß an eine systematische poetologische Theorie. Das Buch möchte dazu beitragen, eine gegenwärtig recht verbreitete Unterbewertung von Hesses Lyrik neu zu überprüfen.
Aus dem Inhalt: u.a. Hesses Anfänge als Lyriker - Hesse über Lyrisches - Ansichten über Hesses Lyrik - Romantische Lieder - Gedichte aus den Jahren 1903 - 1911 usw. - Die Krisis-Gedichte usw. - Späte Gedichte - Anhang mit Registern.