Show Less
Restricted access

Harar

Wirtschaftsgeschichte eines Emirats im Horn von Afrika (1825-75)

Series:

Abdurahmann Garad

Das Emirat von Harar war bis zur äthiopischen Eroberung im Jahre 1887 der Mittelpunkt des Islams im Horn von Afrika und bildete gleichzeitig ein wirtschaftliches Zentrum. Die Arbeit untersucht zunächst die politischen und gesellschaftlichen Grundlagen der Harariner Wirtschaftsstruktur. Im folgenden beschreibt sie die produktionsbezogenen Zweige der Harariner Wirtschaft und geht dabei auf wichtige Aspekte der materiellen Kultur der Stadt ein. Weiterhin werden die Mittel, Gegenstände und juristischen Grundlagen des Innen- und Außenhandels dargestellt. Als letztes werden die Vermögensverwaltung und Finanzwirtschaft einschließlich Erbteilung, Steuern, Sozialleistungen, Inflation usw. behandelt.
Aus dem Inhalt: Die Sicherheitsverhältnisse in den Wirtschaftsräumen - Städtische Tätigkeiten und soziale Schichten - Tauschhandel und Geldwirtschaft - Das Wesen der Harariner Partnerschaft - flationen und Währungsreform.