Show Less
Restricted access

'rechtfertigen'

Zum Aushandlungs- und Rekonstruktionscharakter einer Sprechhandlung

Series:

Roland Heine

Die in dieser Arbeit vorgestellte Darstellung und Erklärung des Rechtfertigens basiert auf der Erkenntnis, daß intersubjektive Wirklichkeit als rational-argumentativ, durch Konsens konstituiert, betrachtet werden muß, die Wirklichkeitssicht als Ergebnis von Kommunikation. Dies wird bei der Betrachtung von Rechtfertigungshandlungen offensichtlich, wenn analytisch zwischen 'äußerer' und 'innerer' Struktur von Rechtfertigen unterschieden wird; daher wird das in Rechtfertigungskontexten ablaufende kommunikative Geschehen als Aushandeln intersubjektiver Wirklichkeit charakterisiert, das darauf beruht, daß beim Rechtfertigen Handlungen rekonstruiert und konzeptualisiert werden.

BIC Classifications

  • Language (C)
    • Language: reference & general (CB)
    • linguistics (CF)
      • Sociolinguistics (CFB)
      • Semantics, discourse analysis, etc (CFG)

BISAC Classifications

  • Foreign Language Study (FOR)
    • FOREIGN LANGUAGE STUDY / German (FOR009000)

THEMA Classifications

  • Language & Linguistics (C)
    • Linguistics (CF)
      • Philosophy of language (CFA)
      • Sociolinguistics (CFB)
      • Psycholinguistics (CFD)
      • Semantics, discourse analysis, stylistics (CFG)
      • Lexicography (CFM)
  • Reference, Information & Interdisciplinary subjects (G)
    • Interdisciplinary studies (GT)
      • Communication studies (GTC)
  • Language qualifiers (2)
    • Indo-European languages (2A)
      • Germanic & Scandinavian languages (2AC)
        • German (2ACG)