Show Less
Restricted access

Interlinguale Interferenzerscheinungen im Bereich der Aussprache bei ausländischen Studenten

Untersucht bei Japanern und Englischsprachlern

Series:

Nobuya Otomo

Es wird der Frage nachgegangen, was das Erlernen einer Fremdsprache erleichtert ('facilitation') oder erschwert ('interference'). Erschwerend wirken hauptsächlich die muttersprachlichen Interferenzen, die hier sowohl von der linguistischen als auch von der soziokulturellen Ebene aus betrachtet werden. Den Rahmen bildet neben den Daten aus Umfragen eine detaillierte empirische Analyse der aussprachlichen Interferenzen beim Deutschlernen durch Englischsprachler und Japaner. Darüber hinaus werden die Unterschiede der Interferenzerscheinungen zwischen strukturell nah verwandten und strukturell entfernten Sprachen untersucht, d.h., es werden englisch-deutsche und japanisch-deutsche Interferenzen aufgezeigt und verglichen.
Aus dem Inhalt: Interlinguale Interferenzforschung bei ausländischen Studenten - Strukturen der Interferenz und deren Funktionen - Empirische Untersuchung beim Erlernen des Deutschen durch Englischsprachler und Japaner - Grafische Darstellung der Interferenzen.