Show Less
Restricted access

Zwei Varianten des «Reinhart Fuchs» -

Vergleich der Fassung S mit P und Untersuchung des Prozesses

Series:

Lydia Bolzern

Der «Reinhart Fuchs» liegt uns nur in zwei jüngeren Handschriften, P und K, fast vollständig vor. Diese Arbeit befasst sich im 1.Teil eingehend mit den Unterschieden, die zwischen der Fassung P und dem der ursprünglichen Erzählung sehr nahestehenden Bruchstück S bestehen; sie bezieht den RdR in den Vergleich mit ein.
Im zweiten Teil wird nach einer kurzen Darstellung der mittelalterlichen Rechtsauffassung der Prozess gegen Reinhart untersucht, und es werden aus der jüngeren Prozessdarstellung (P) heraus und mit Hilfe der im ersten Teil erarbeiteten Unterscheidungskriterien S/P an einigen Stellen Rückschlüsse auf die Gestalt der ursprünglichen Erzählung gezogen.
Aus dem Inhalt: Charakterisierung der Fassung S - Was geht aus ihr hervor in bezug auf die Verhältnisse Erzähler-Geschichte, Geschichte-Publikum und Erzähler-Publikum? - Wie verstand der Bearbeiter seine Tätigkeit, worin bestand sie tatsächlich und wie stellen sich die 3 Verhältnisse nun für die Fassung P dar? - Die Bedeutung der einzelnen Prozesschritte im Bezugsrahmen des zeitgenössischen Rechtsganges - Abweichungen von diesem Rechtsgang - Gründe?