Show Less
Restricted access

Das politische Ereignis als historische Geschichte

Aktuelle Auslandskorrespondentenberichte des Fernsehens in historiographischer Perspektive

Series:

Annette Verhein-Jarren

Auslandsberichterstattung, wie sie in Tagesschau, Tagesthemen und Weltspiegel gemacht wird, ist eine Form von Geschichtsschreibung. In aktuellen Auslandskorrespondentenberichten findet ein erster Übergang von Politik in Geschichte statt. Dabei sollten idealerweise historische Geschichten erzählt werden. Dieser Ansatz wird in der vorliegenden Arbeit theoretisch begründet und empirisch untersucht.
Ausgehend von historiographischen, linguistischen und medienwissenschaftlichen Ansätzen werden Merkmale historischer Geschichten diskutiert und auf ihre Ausprägung in Korrespondentenberichten hin befragt. Im Zentrum der Analyse stehen Vorkommen und sprachliche Realisierung der Merkmale in den Berichten. Untersucht werden Auslandskorrespondentenberichte des öffentlich-rechtlichen Fernsehens aus dem April/Mai 1986.
Aus dem Inhalt: Historische und historiographische Dimension aktueller Berichterstattung - Sprachwissenschaftliche Analyse von Erzählen und Geschichtsschreibung - Der Korrespondentenbericht in historiographischer Perspektive - Bausteine der Berichte - Zeitstruktur und Ereignisbedeutung - Die Funktion des Bildes.