Show Less
Restricted access

Andragogische Aktivitäten im Einzugsbereich der Stadt Koblenz von 1800 bis 1985/86

Series:

Dagmar Konrad

Die vorliegende Untersuchung verfolgt das Aufkommen und die Veränderung der Erwachsenenbildung im Einzugsbereich der Stadt Koblenz zwischen 1800 und 1985/86. Der Terminus «andragogische Aktivitäten» wird gewählt, weil die Bezeichnung für den Faktenbestand «Erwachsenenbildung» im Laufe der Zeit wechselt. Die Untersuchung paßt sich dem politisch-historischen Rhythmus an. Dabei entstehen fünf prägnante Zeitabschnitte (1800-1848; 1848-1918; 1918-1933; 1933-1945, 1945-1985/86). Dargestellt wird die Entwicklung der Volkshochschule, des Katholischen Vereinswesens, der Casino-Gesellschaft, der Industrie- und Handelskammer zu Koblenz, der Handwerkskammer zu Koblenz und der Gewerkschaftsbewegung.
Aus dem Inhalt: In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sind der Entwicklung andragogischer Aktivitäten einige Grenzen gesetzt, da die Behörden sämtliche im weitesten Sinne staatsgefährdende Tendenzen unterbinden.