Show Less
Restricted access

Schadensbegrenzung im Arbeitskampfrecht

Series:

Christoph Gaudecki

Arbeitskämpfe beeinträchtigen nicht nur die Beteiligten, sondern auch Außenstehende, oftmals die gesamte Volkswirtschaft, nachhaltig. In Deutschland ist der Arbeitskampf zudem gesetzlich nicht geregelt. Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften sind deshalb einer erheblichen Rechtsunsicherheit ausgesetzt, wenn sie sich zu Arbeitskampfmaßnahmen entschließen. Die vorstehende Arbeit beschäftigt sich mit der Rechtmäßigkeit von Arbeitskampfmaßnahmen, deren Vermeidbarkeit und der Gestaltung von Tarifverhandlungen.
Aus dem Inhalt: Streik - Aussperrung - Warnarbeitskämpfe - Ausgestaltung des «Ultima-ratio-Prinzips» - Scheiternserklärung von Tarifverhandlungen - Freiwillige Vereinbarungen über den Ausschluß von Kampfmaßnahmen, ohne auf die Tarifautonomie zu verzichten.